Samsung Galaxy S7 vs S7 Edge: Was ist der Unterschied?

Samsung Galaxy S7 vs. Samsung Galaxy S7 Edge – Welches Gerät ist das richtige für Sie?

Samsungs neuestes Flaggschiff-Smartphone-Duo, das Galaxy S7 und das S7 Edge, sind nach ihren auffälligen Ankündigungen im letzten Monat nun endlich in den Regalen zu finden. Sie bieten eine Reihe von Optionen für alle, die ein wenig mehr Geld für ihr nächstes Smartphone ausgeben möchten.

Während sie eine subtile Weiterentwicklung des Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge zu sein scheinen, hat Samsung ein wenig härter gearbeitet, um seine neuesten Telefone zu differenzieren.

Diese unterscheiden sich nicht mehr nur durch einige kurvige Seiten, sondern durch eine Reihe interessanter Faktoren.

Registrieren Sie sich für das Galaxy S9 bei Mobiles.de und Carphone Warehouse und erfahren Sie mehr über den Release.

Werfen wir einen Blick darauf, was die beiden Telefone voneinander unterscheidet und was sie gemeinsam haben.

Samsung Galaxy S7 vs. S7 Edge: Design

Samsung Galaxy S7: 7,9 mm dick, 152 g, Metalllegierung, Vorder- und Rückseite aus Glas, IP68 zertifiziert, Schwarz/Gold
Samsung Galaxy S7 Edge: 7,7 mm dick, 157 g, Metalllegierung, 3D-thermogeformtes Dual-Curved-Display, Vorder- und Rückseite aus Glas, IP68-zertifiziert, Schwarz/Gold

Samsung hat die Designsprache des Samsung Galaxy S6 und des Samsung Galaxy S6 Edge auch bei den beiden Nachfolgern beibehalten. Das bedeutet, dass es sich bei beiden um wunderschöne Telefone mit fein geformten Metallrändern und glatten Glasabdeckungen auf der Rückseite handelt.

Samsung Galaxy S7 vs. S7 Edge: Bildschirm
Samsung Galaxy S7: 5,1-Zoll-Super-AMOLED, 2.560 x 1.440, 577 ppi
Samsung Galaxy S7 Edge: 5,5-Zoll-Super-AMOLED, 2.560 x 1.440, 534 ppi

Hier ist der Grund dafür, dass das Galaxy S7 Edge ein wenig größer ist als das Galaxy S7.

Im Gegensatz zum letzten Jahr hat Samsung beschlossen, seine beiden Galaxy-Flaggschiffe etwas stärker zu differenzieren. Während die Bildschirmgröße des S7 bei 5,1 Zoll geblieben ist, wurde das S7 Edge auf 5,5 Zoll vergrößert, ähnlich wie das iPhone 6S Plus.

Samsung Galaxy S7 vs. S7 Edge: Leistung

Samsung Galaxy S7: Exynos 8890 octa-core/Snapdragon 820 quad-core CPU, Adreno 530/Mali-T880 MP12 GPU, 4GB RAM
Samsung Galaxy S7 Edge: Exynos 8890 Octa-Core/Snapdragon 820 Quad-Core-CPU, Adreno 530/Mali-T880 MP12-GPU, 4 GB RAM

Nachdem Samsung im letzten Jahr auf seinen eigenen Exynos-Chip gesetzt hat, kehrt das Unternehmen beim Samsung Galaxy S7 und S7 Edge zu einem geteilten CPU-Angebot zurück.

Die meisten Länder – einschließlich Großbritannien – erhalten den neuen Exynos 8880, während in den USA der Snapdragon 820 zum Einsatz kommt. Es ist eine LTE-Sache, anscheinend.

Samsung Galaxy S7 vs. S7 Edge: Kamera

Samsung Galaxy S7: 12-Megapixel, Phasenerkennung, Dual Pixels, OIS, f/1.7 Objektiv, 1/2.6″ Sensor, 1.4 µm Pixel, 4K Video, 5-Megapixel Frontkamera
Samsung Galaxy S7 Edge: 12 Megapixel, Phasenerkennung, Dual Pixels, OIS, f/1.7 Objektiv, 1/2.6″ Sensor, 1.4 µm Pixel, 4K Video, 5 Megapixel Frontkamera

Auch hier sind die Kameras in diesen beiden Handys absolut identisch. Hast du das gehört, Apple? Hier gibt es kein ärgerlicherweise entfallenes OIS für das kleinere Modell.

Samsung hat die Anzahl der Pixel von 16 auf 12 Megapixel bei den Kameras des Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge reduziert, aber der Sensor selbst hat die gleiche Größe wie zuvor – 1/2,6″. Dadurch können die Pixel größer sein, nämlich ziemlich kräftige 1,4 µm.

Samsung Galaxy S7 vs. S7 Edge: Akku
Samsung Galaxy S7: 3000 mAh, kabelloses Aufladen (Qi & PMA)
Samsung Galaxy S7 Edge: 3600 mAh, kabelloses Aufladen (Qi & PMA)

Während das S6 und S6 Edge im letzten Jahr fast durchgängig gelobt wurden, war ein Bereich, der nicht beeindruckte, der Akku. Zum Glück hat Samsung diesen Bereich dieses Mal deutlich verbessert.

Fazit

Beide Handys gehören zum Besten, was Android zu bieten hat, und sie teilen sich eine Reihe von Kernkomponenten und Funktionen.

Obwohl das Samsung Galaxy S7 Edge das auffälligere und langlebigere Gerät ist, würden wir dem Samsung Galaxy S7 den leichten Vorsprung geben.

Es ist im Alltag einfach besser nutzbar, dank des etwas handlicheren Displays. Wir fanden auch, dass das gebogene Display des Galaxy S7 Edge eher eine Ablenkung als ein Killer-Feature ist.

Wenn Sie zu den Vielnutzern gehören oder übermäßig viele Videos auf Ihrem Handy ansehen, dann ist das Galaxy S7 Edge vielleicht die beste Wahl. Für die meisten Menschen ist jedoch das Galaxy S7 die richtige Wahl.